Tatart Theater & Produktionen

Der 1. Kärntner Bergkrimi

Ein Abend voller Überraschungen und guter Laune. Seien Sie dabei, wenn das Erbe von Osmund Sappl für Aufregung in zwei verfeindeten Gemeinden sorgt. Was weiß das Lenerl vom Nachbarhof und welche Rolle spielt der „Fidele Franz“ mit seinem Saxophon? Nur einer hat den Durchblick: Kommissar Käfer. Unglaublich energetische Fähigkeiten und das besondere Gespür fürs Kärntnerische helfen nicht nur ihm bei der Lösung seines ersten Kriminalfalls am Berg.

 

Als Gast können Sie das Geschehen tatkräftig unterstützen oder einfach nur einen kurzweiligen Theaterabend genießen. Spaß, Spannung und ein köstliches Menü lassen keine Wünsche offen.


Darsteller

Sebastian Krawczynski

Karin Neidhart

Mariabeatrice Scilla-Krapf

 

Live-Musik: Paul Neidhart

Daten

Gesamtdauer mit Essen: ~ 3 1/2 Std.

Für bis zu 120 Zuschauer möglich;

 

Adaption für jeden feierlichen Anlass und Ort - melde Dich einfach bei uns.

Auszeichung

Kulturförderung des Landes Kärnten



"Painkiller" - Eine surreale groteske

Frei nach Motiven von Heiner Müller, Haruki Murakami, Peter Sloterdijk, Umberto Eco, Tilmann Moser, Slavoj Zizek und Einar Mar Gudmundsson. Zum Stück: Der Held befindet sich auf einer surrealen Seelenreise. Traum und Wirklichkeit überschneiden sich. Scheitern und Hoffen gehen eine paradoxe Verbindung ein: Ein Mann steht im Fahrstuhl. Er hat einen Termin bei seinem Chef, um einen Auftrag in Empfang zu nehmen. Diesen Auftrag, der Ihm Lebenssinn bedeuten könnte, wird er nie erhalten. Der Fahrstuhl hält, die Tür öffnet sich. Der Mann steht nicht vor dem Büro seines Chefs, sondern in einer unendlich großen, völlig ausgestorbenen Kleingartensiedlung. Vor ihm das surreale Zerrbild einer Lebensordnung, die ihm fremd ist und bedrohlich erscheint. Die Siedlung ist hierarchisch streng organisiert. Zwei Repräsentanten der Führungselite der Siedlung begegnen ihm. Ein geistlicher und ein politischer. Ohne eigenes Wissen wird ihm vorgeworfen, Zeit seines Lebens, gegen das Bundeskleingartengesetz verstoßen zu haben.

 

Autoren: Sebastian Krawczynski & Markus Menzel 2012

Regie: Sebastian Krawczynski

 

Stück auf Nachfrage! Ich hätte da eine Frage...